frankfurter Bund für Volksbildung e.V. Für die Menschen - für die Region
23.08.2017
   
   
Bilder von Frankfurt   Bank
Schriftgröße + -

Frankfurt liest ein Buch

Rubrik:

 

Art:

 
Benjamin Weis erblickt 1919 als Sohn der ledigen Kanzleigehilfi n Anna das Licht der Welt, vom Vater fehlt jede Spur. Er taucht ein in die Welt von Don Quijote und Robinson Crusoe und erlebt mit seinen Freunden Gogo, Franz, Popel und dem Baron Abenteuer. Benjamins Fragen nach dem Vater beantwortet Anna mit Märchen: »... vielleicht wird er einmal zu uns zurückkommen ... mit vielen Geschenken. « Und so erfi ndet sich Benjamin seine Väter: Der Vater ist alles und nichts. Benjamin hat keinen Vater und zugleich viele.
Heckmann zeichnet ein Panorama der 1920er und 30er-Jahre in Deutschland aus der Perspektive eines Kindes, das mit vielen Fragen aufwächst.

DAS THEATERgerlichraabe wird eine Collage von ausgesuchten Leckerbissen aus dem Buch mit einer teilweisen „Simultanübersetzung“ auf Frankfurterisch lesen

Präsentiert mit dem Theatergerlichraabe und dem OV Sachsenhausen

Anmeldung

keine Anmeldung notwendig,: Informationen unter 069/298901-41

Henning.Hoffmann@gmx.de

Kosten

Eintritt frei!

Wo & wann

Begenungsstätte Riedhof
Mörfelder Landstrasse 212
60598 Frankfurt am Main

06.05.2017
15.00 Uhr

Verantwortlich

Frankfurter Bund für Volksbildung
Henschelstraße 11
60314 Frankfurt